Was soll ich euch erzählen...

...denn im Moment kommt einfach nichts aus mir raus...es war schon lange viel zu viel für mich, aber inzwischen ist es für mich gar nicht mehr möglich zu atmen...

Meine Freundin trifft sich morgen mit einer Freundin, und ich kann nicht anders als zu denken, dass es wieder der andere ist..
Ich muss ums Verrecken bis nächster Woche von den Lorazepam Tabletten runter sein..keine Ahnung wie..
Samstag steht vielleicht was an, ich weiß es nicht...ich erfahre so viel Abneigung wie noch nie zuvor..ich kann nicht mehr...

Tut mir leid, dass diesen Monat so wenig von mir kam..aber die Kälte in mir lässt nichts mehr zu was mir vielleicht helfen könnte..
Kann mir überhaupt noch irgendwas helfen? Oder irgendwer?

Mein Leben ist so gef****..entschuldigt den Ausdruck, aber anders kann man es doch gar nicht mehr ausdrücken..

Es gäbe so viel was ich aufschreiben könnte, rauslassen könnte..so viel Negatives..aber es geht nicht..es tut mir leid..

Vielleicht ändert es sich wenn ich in der Tagesklinik bin, vielleicht schreibe ich dann wieder mehr..vielleicht kann ich dann wieder mehr schreiben..vielleicht bringt es mir was..vielleicht wird doch noch alles wieder besser..vielleicht vielleicht..ich will nicht mehr.

Ich wünsche Euch alles Gute auf dieser Welt...vergesst niemals dankbar für das Glück zu sein welches ihr hoffentlich habt...ich wünsche es euch...

...vieso...

24.11.16 22:37

Letzte Einträge: [YouTube] #1 Wer ist vieso?, [YouTube] #2 Wochenende & Wochenstart, [YouTube] #3 Eigentlich mal was Positives, Mein Leben ist für mich vorbei, Die Überlegung mein Leben aufzuschreiben, Ein trostloser Nachmittag

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


flauschesocke / Website (24.11.16 22:54)
Hey! Hör auf dich zu entschuldigen! Ganz im Ernst! Es ist nicht deine Schuld! Ich meine das nicht böse, aber keiner hier wird dir für irgendwas den Kopf abreißen, dir irgendwas im geringsten übel nehmen und falls doch, dann zu Unrecht. Du bist toll. Und was passiert ist, ich wiederhole es gerne immer und immer wieder, es ist nicht das was du verdient hast. Und ich wünsche mir immer noch, dass es dir besser gehen wird, dass die Tagesklinik wirklich was bringt. Ich drücke dir alle Daumen, sende dir alle Energie, versuche dich so gut wie mir möglich zu unterstützen! Du schaffst das! irgendwie!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen