Und da sitze ich wieder...

...oder immer noch? Knapp ein Jahr ist es nun her, dass ich angefangen hatte Blogeinträge zu schreiben und mich auf Twitter herumzutreiben. Als dann der große Zusammenbruch im Februar kam verabschiedete ich mich erstmal komplett von Allem was mit dem Internet zu tun hat.

Naja, was habe ich in dieser Zeit gemacht? Eigentlich gar nichts...
Was sich in dieser Zeit in meinem Leben (zum Positiven) verändert hat? Gar nichts.

Es ist im Prinzip alles so gekommen wie ich es mir selbst prophezeit hatte; ich hänge nach wie vor am Alkohol - schlimmer als je zuvor - bin komplett in der Dunkelheit versunken und nehme nach wie vor meine Tabletten, allerdings in einer Menge die eigentlich gar nichts mehr bringt, sondern mich nur vor den Nebenwirkungen eines Entzugs schützt.

Mein Tagesablauf besteht eigentlich nur noch aus Schlafen und...nichts...einfach irgendwie da sein...existieren.

Ich bin nach wie vor alleine und sehr unglücklich. Die Tage und Nächte ziehen so an mir vorbei und die Uhrzeit hat inzwischen gar keine Bedeutung mehr für mich...es ist am Ende des Tages ja sowieso egal wann oder ob ich überhaupt wach bin.

Seit Monaten gibt es niemanden mehr mit dem ich wirklich über meine Probleme reden kann, aber irgendwie will ich das ja auch gar nicht...denn ändern würde es nach wie vor sowieso rein gar nichts...außer das vielleicht noch mehr Sachen immer und immer wieder hochkommen würden.

Es ist schon ziemlich krass, dass dieser Schmerz im Herzen einfach nicht mehr aufhört...Vor ein paar Monaten dachte ich noch, dass sich das bestimmt mal geben wird...sich verringern wird...aber keine Spur...es fühlt sich eher so an als würde immer noch alles schlimmer werden...

Und das Schlimmste ist für mich momentan das die Winterzeit bevorsteht...die Weihnachtszeit...die Zeit im Jahr die ich sonst so sehr geliebt habe...die mir sonst so eine Freude gemacht hat...Weihnachtsmarkt...Weihnachten...Silvester...aber dieses Jahr werde ich einfach alleine sein...so allein das ich mir nicht im Entferntesten vorstellen kann wie ich das innerlich aushalten soll...

Dazu kommt noch, dass ich momentan nicht mal mehr ein Auto zur Verfügung habe...also gibt es schon seit (gefühlten) Ewigkeiten keine Möglichkeit mehr für mich, mich wenigstens so zu motivieren tagsüber nichts zu trinken um Abends zum Friedhof fahren zu können...

Das soll es erstmal wieder gewesen sein...keine Ahnung, ob ich es wieder weiterführen werde...denn inzwischen passiert einfach wirklich gar nichts mehr in meinem Leben...nichts Neues mehr...

...vieso hört es nicht endlich auf...

3.11.17 11:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen